Ladegeschwindigkeit – Besseren Pagespeed für bessere Nutzererfahrung

Matthias Laemmler 16.04.2019

Ladegeschwindigkeit bezeichnet die Zeit zwischen dem Aufruf der Seite und dem Zeitpunkt an dem alle ihre Inhalte vollständig geladen sind. Google weist regelmässig darauf hin, dass die Ladezeit für die Bewertung der Qualität einer Webseite wichtig ist.

Das soll heissen, dass eine Webseite die ihre Inhalte langsam lädt eine hohe Absprungrate hat und deshalb in den Suchergebnis von Google nach hinten gestuft wird.

Google hat dazu mit der untenstehenden Grafik Messdaten veröffentlicht, welche angeben, wie sich die Seitenladezeiten auf die Absprünge (engl. Bounce) auswirken.

Quelle: https://www.thinkwithgoogle.com/marketing-resources/data-measurement/mobile-page-speed-new-industry-benchmarks/




Oder anders ausgedrückt:

”53% der Nutzer brechen ab, wenn die Ladezeit mehr als 3 Sekunden
beträgt.”

Quelle: https://blog.searchmetrics.com/de/google-speed-update/

 

 

Was lernen wir daraus?

Dies führt zwangsläufig zu weniger Webseitenbesuchern und damit weniger Kunden die über den Online-Kanal zu einen finden können. Vor allem für Betreiber eines Online-Shops kann das zu verpassten Verkäufen führen. Bei grösseren Shops fällt das besonders ins Gewicht. Amazon hat 2012 berechnet, dass eine Ladezeit länger als 100 Millisekunden den Umsatz um etwa 1% reduziert.

Wie messe ich die Ladezeiten meiner Seite?

Es gibt eine Anzahl an Webseiten auf welchen Sie die Geschwindigkeit Ihrer Homepage gratis überprüfen können. Dazu muss nur die Webseiten URL (z.B. www.uniplex.ch) in das Suchfeld eingegeben werden damit das Tool die Ladezeiten der Webseite ausspuckt.

Aber Achtung! Die Ladezeit der mobilen Version der Webseite noch stärker gewichtet als diejenige der Desktop Version. Das rührt von der Entwicklung her, dass die Internetnutzung über das Smartphone die Nutzung über den Computer oder Laptop mittlerweile überholt hat.

Tools für Einsteiger

Um sich als Einsteiger einen Überblick zu verschaffen empfehlen wir folgende Webseiten.

Nichts ist naheliegender als das hauseigene Tool von Google. Es misst nicht nur die Geschwindigkeit der Webseite sondern gibt dazu noch Verbesserungsvorschläge mit.

https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de

Unter dem nächsten Link können Sie die Geschwindigkeit der mobilen Version Ihrer Webseite prüfen. Sie können damit auch die Geschwindigkeit der Konkurrenz mit Ihnen selbst vergleichen.

https://www.thinkwithgoogle.com/intl/en-gb/feature/testmysite

Ein weiteres Tool welches wir bei Uniplex und auch andere Online Marketer gerne nutzen stammt von Pingdom. Es gibt vertiefte Einblicke in Probleme und Engpässe beim Laden der Webseite.

https://tools.pingdom.com/

Und unser letzter Tipp: der Webpagetest. Genau wie bei Pingdom werden die Faktoren, welche zur Seitenladezeit beitragen, ausführlich aufgezeigt.

https://www.webpagetest.org/

Unser Fazit

Stützen Sie sich stark auf den Onlinekanal für die Kundengewinnung ab so lohnt sich der Aufwand für die Instandhaltung Ihrer Webseite definitiv. Um Massnahmen umzusetzen welche die Geschwindigkeit ihrer Webseite erhöhen kontaktieren Sie am besten Ihren Entwickler.